Service

 

 

Allgemeine Fragen

 Antwort 

Womit poliert man am besten das Kupfer?    Es gibt verschiedene Polituren, wichtig ist, dass das Korn sehr fein ist. Sehr gut geht unser Produkt.

Was ist Reiniger 1?

 

Reiniger 1 ist Zitronensäure "Pulver", erhältlich hier

Was ist Reiniger 2?Reiniger 2 ist Geschirr-Reiniger für Spülmaschinen. Bitte verwenden Sie Pulver oder zerkleinern Sie Tabs vor Gebrauch.

 

Fragen zum Brauen

 Antwort 

Wo finde ich den Rechner für die Wassergabe? http://www.brumas.com/wassergabe.html Hier

Wie viel kg Schüttung kann ich in der BrauEule Braumaschine verarbeiten?

 

Sinnvoll sind Mengen zwischen 3,5 und 8 kg. Optimal sind 7 kg.

Wie erreiche ich eine optimale Ausbeute?

A und O einer hohen Ausbeute ist das richtige Läutern. Zum Abläutern lassen Sie den Läutertopf neben der BrauEule Braumaschine auf der gleichen Ebene stehen.  Erst wenn die Würze nur noch sehr langsam läuft, hängen Sie einen Eimer an den Hahn der BrauEule und lassen die letzten ca. 10 Liter in diesen tiefer hängenden Eimer laufen.

Besonders wichtig ist das richtige Anschwänzen. Dazu warten Sie bis die Würze gerade im Treberkuchen versickert ist. Dann übergießen Sie den Treberkuchen mit 3 Liter Anschwänzwasser, dass zuvor in der BrauEule Braumaschine zubereitet wurde. Nutzen Sie den Deckel wie im Film gezeigt als Hilfsmittel zum Verteilen des Wassers.Gießen Sie 3 bis 4 mal nach, bis die Braumaschine randvoll ist.

Der gesamte Läutervorgang soll etwa eine Stunde dauern.

 

Fragen zur BrauEule

Abhilfe

  

Braueule tropft leicht aus dem Hahn

 

Durch häufigen Gebrauch wird beim Reinigen das Hahnfett aus dem Hahn ausgewaschen. Dieses muss dann neu aufgetragen werden: Hahn mit Brumas Hahnfett neu fetten.

 

Wasser tropft aus der Maschine

Kontrollieren Sie ob der Spannring richtig sitzt und kein Kondenswasser in die Maschine läuft.

 

 

Braueule heizt zu langsam

Klickgeräusche aus der Maschine

 

Erhitzer verschmutzt. BrauEule mit Zitronensäure reinigen. In Zukunft darauf achten, dass die Reinigungsgänge nach jedem Brauvorgang mit ausreichender Dossierung gemäß Anleitung durchgeführt werden.
Dampf bläst über Sicherheitsdeckel ab, wenig oder keine Blasen im Maisch- und LäutergefäßDampfzufuhr zum Maisch- und Läutergefäß verstopft. Maschine abschalten und Druck aus BrauEule gem. Anleitung ablassen. Versuchen den Schlauch durch Luft einblasen frei zu bekommen.

 

Dampf bläst über Spannring ab.Spannring richtig gem. Anleitung verschließen, Dichtung Haube gegebenenfalls mit Speiseöl oder Melkfett behandeln. Kontrollieren ob die Kupferhaube gerade ist. Dazu Haube auf eine ebene Fläche legen und auf gleichmäßige Auflage achten.

Bei speziellen Fragen wenden Sie sich bitte an den telefonischen Support.

    

 

 

« zurück